Interview mit klardenker David Suermann

1.  Wann entstand die Idee zum Konzept hinter klardenker?

Während meiner beruflichen Laufbahn habe ich viele
Erfahrungen sammeln können und so entstand 2012 die erste Idee zum Konzept hinter klardenker. Es gab immer wieder Ereignisse in meiner Vergangenheit, bei denen ich ins Zweifeln gekommen bin, ob der Projektprozess der Messestandentwicklung
und anschließenden Produktion mit den Kundenbedürfnissen übereinstimmt und effektiv ist. Die Müllproduktion auf Messen hat mich schon immer beschäftigt – insbesondere seitdem ich eigene Kinder habe und ihnen eine Zukunft bieten will. Auch der Gedanke, was mein Beitrag für eine lebenswerte Zukunft sein kann, ließ mich nicht mehr los. 2015 habe ich mich dann selbständig gemacht und die logische Konsequenz war dann die Gründung der GmbH in 2016.

2.  Jetztkonkret: Wie können Messen und Events durch klardenker nachhaltiger werden?

Wir verstehen unter Nachhaltigkeit nicht nur das
recyclebare Material, sondern dass es erst gar nicht recycelt werden muss. Besser ist das Produkt, welches immer wieder verwendet werden kann und auch bei der Verpackung keinen Müll entstehen lässt.

Unser Prozess ist daher etwas umfangreicher und die
Kunden müssen aktiv mitarbeiten. Langfristig bedeutet das eine deutliche Verbesserung – nicht nur im Sinn der Nachhaltigkeit, sondern auch im Bereich der Projektabwicklung wie beispielsweise Zeitersparnis, Budgetkontrolle, Projektmanagement.

Am Anfang eines Projektes steht bei uns die Bedarfsermittlung. Wir konzentrieren uns dabei auch auf die längerfristigen Anforderungen.

Häufig gibt es für ein oder sogar zwei Jahre schon
konkrete Pläne an Marketingmaßnahmen, oft werden diese einzelnen Aktionen jedoch individuell und kurzfristig umgesetzt. Entsprechend geht die Wiederverwendbarkeit der eingesetzten Materialien verloren.

Wir finden den gemeinsamen Nenner der
unterschiedlichen Aktionen, konzeptionieren und gestalten ein langfristig nutzbares, modulares aber dennoch individuelles „Produkt“ und reduzieren dadurch
unnötigen Müll. Parallel fokussieren wir uns auf das für den Kunden notwendige Marketing-Tool und verkaufen keine Dinge, die nicht benötigt werden oder nicht zielführend sind. Ein schöner Nebeneffekt: Wir können so langfristig auch das Budget entlasten.

3. Welche Zielgruppe wollt ihr konkret ansprechen?

Jeder Kunde der im Bereich Live-Marketing tätig ist,
einen unvoreingenommenen Blick von außen zulässt, sich weiterentwickeln möchte
und der Wert auf Nachhaltigkeit sowie ein faires Miteinander legt. Dazu zählen Konzerne, Mittelstand aber auch Agenturen und Messebauer, welche ihren Ansatz erneuern und sich für die Zukunft fit machen wollen.

4. Was siehst du als größte Herausforderung?

Ein langfristiger Ansatz bedeutet eine Änderung der
Prozesse und Umdenken auf Entscheider-Ebene. Die Welt ist sehr kurzlebig geworden. Da muss man für
einen nachhaltigen Gedanken etwas langfristiger planen. Das ist ähnlich wie im Stadtverkehr. Sprit kann
gespart werden, wenn man vorausschauend fährt, das hilft der Umwelt und dem Geldbeutel gleichermaßen.

5. Was schätzt du an deinem Team besonders? 

Wir sind erfahren, gleichzeitig flexibel und
neugierig geblieben, um Neues zu entdecken. Jeder arbeitet sehr eigenständig und mit hoher Eigenmotivation.
Wir helfen uns gegenseitig und denken für den anderen mit, wodurch die Fehlerquote nochmal reduziert wird. Des Weiteren haben wir jede Menge externe
Unterstützung durch unser Netzwerk, welches wir pflegen und mit dem wir zusammen die besten und effizientesten Lösungen erarbeiten.

6. Welche Schritte sind zum neuen Jahr 2018 geplant?

Als nächsten Schritt planen wir die Umstellung
unserer „Selbstverwaltung“ auf ein online gestütztes ERP System, um die Team-Kommunikation innerhalb eines Projekts transparenter und einfacher zu
gestalten. Darüber erfolgt auch die Abbildung aller Prozesse, was zu einer deutlich schnelleren Umsetzung führt. Auf der anderen Seite intensivieren wir unsere
Vertriebstätigkeiten, erwarten weitere tolle Gespräche, neue Kontakte und Projekte, die für alle Beteiligten interessant werden. Wir freuen uns auf die Zukunft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top
%d Bloggern gefällt das: