Erlebnismarketing – Kunden mit einmaligen Erlebnissen überzeugen

Ob Virtual Reality, moderne Touch-Bildschirme oder Live-Marketing-Maßnahmen – durch die Digitalisierung und neue Kommunikationswege bieten sich zahlreiche neue Möglichkeiten, wie Unternehmen ihren Kunden ein einmaliges Erlebnis bieten können. Doch was ist eigentlich ein Erlebnis und wie kann ein Unternehmen Erlebnisse für sich nutzen, um Kunden von seinem Produkt oder Dienstleistung zu überzeugen. Mehr dazu in diesem Artikel. 

Was versteht man eigentlich unter einem Erlebnis?

Bei einem Erlebnis handelt es sich um ein emotionales Ereignis im Leben eines Menschen, das sich vom Alltag des Erlebten so sehr differenziert, dass es ihm lange im Gedächtnis bleibt. Emotionen sind also ausschlaggebend: Freude oder Aufregung machen ein Ereignis zu einem einzigartigen Erlebnis. Dabei kann ein Erlebnis sowohl positiv, als auch negativ sein, unterschieden wird zwischen aufregenden, befriedigenden und traumatisierenden Erlebnissen. Auch ein bestimmter Zeitpunkt, Ort oder Personen können dafür sorgen, ob ein Erlebnis lange im Kopf bleibt. Im Bereich des Erlebnismarketings ist es also wichtig, das Produkt mit Emotionen aufzuladen. Das kann auch dadurch gelingen, dass man Kunden die Möglichkeit gibt das Produkt zu testen und anzufassen, um die Vorteile und die Features live zu erleben und sich selbst ein Bild davon zu machen, ob es den eigenen Anforderungen entspricht. Außerdem handelt es sich bei einem Erlebnis immer um eine subjektive Erfahrung. Das heißt, dass ein Ereignis, an dem verschiedene Personen beteiligt sind vollkommen unterschiedlich wahrgenommen werden kann – das ist eine Komponente, die nicht beeinflussbar ist. 

Beim Erlebnismarketing ist es wichtig, dass möglichst viele Kunden das Erlebte positiv mit dem Unternehmen assoziieren. Veranstaltungen und Messen werden oft als Networking Plattformen gesehen. Ziel vom Erlebnismarketing ist es, Produkte und Dienstleistungen erlebbar zu machen und diese in den Vordergrund der Events zu stellen. Durch erfolgreiches Erlebnismarketing können Kunden in die Unternehmenswelt eintauchen. Toller Nebeneffekt von einem positiven Erlebnis: Wenn man eine positive Erfahrung macht, erzählt man oft Freunden und Familie davon. Ein besseres Aushängeschild für das Unternehmen gibt es wohl kaum. 

Ein nachhaltiges Erlebnis schaffen

Um nachhaltig im Gedächtnis des Kunden zu bleiben und nicht eines von vielen Unternehmen mit großen LED-Wänden, auffälligen Plakaten oder Flyer-Massen zu sein, raten wir zu folgendem Leitsatz: Weniger ist mehr! Der Fokus der Unternehmenskommunikation und damit des Erlebnisses sollte auf dem Produkt oder der Dienstleistung liegen. Viele Unternehmen stecken viel Zeit, Geld und Kreativität in die Standdekoration auf einer Messe oder in das Rahmenprogramm eines Events und vergessen das in Szene zu setzen, was das Unternehmen ausmacht: Das Produkt, denn das interessiert den Kunden hauptsächlich.

Wenn du weitere Fragen hast und Tipps bezüglich nachhaltigem Erlebnismarketing und deren Umsetzung benötigst, schreib uns eine Nachricht. Wir beraten dich gern! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top
%d Bloggern gefällt das: